Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)French (Fr)Español
blank
Sponsors
Partners
Follow us
Facebook: pages/Xterra-Germany/170305429683094 YouTube: oseechallenge Twitter: xterragermany
Finde dein Bild

Startnummer:


Kathrin Müller und Ruben Ruzafa gewinnen die 2014 Zittau ITU Cross-Triathlon World Championships und den XTERRA Germany

Kathrin Müller Foto Simon Pech-kleinEs war ein grandioser Sieg für beide, von beiden wurden die Weichen für den Sieg bereits auf der durch die Regenfälle extrem aufgeweichten 36 km MTB-Schleife gestellt. Die jeweils amtierenden Weltmeister Conrad Stoltz (RSA) und Helena Erbenova (CZE) konnten ihre Titel nicht verteidigen. Helena verlor zu viel Boden beim Schwimmen, konnte zwar beim MTB mit der Bestzeit minimal Zeit gutmachen, kam aber auch nicht mehr an die zweitplatzierte Flora Duffy (BER) heran. Der Altmeister „the Cavemann“ Conrad Stoltz konnte bei den Herren den „jungen Wilden“ auf der Strecke kaum Paroli bieten und landete auf einen für ihn eher ungewöhnlichen 8. Platz. Die Silbermedaille holte Josuha Middaugh (USA), Bronze ging an den Neuseeländer Braden Currie.

Das ITU Weltmeisterschaftsrennen war für die Elite gleichzeitig der XTERRA Germany.

Weitere Informationen gibt es hier

 

Ruben Ruzafa und Kathrin Müller gewinnen XTERRA CZECH

Ruben Ruzafa wins the XTERRA Czech-kleinDas letzte Kräftemessen der Weltbesten vor der ITU WM bzw. XTERRA Germany im tschechischen Prachatice hat die Ausnahmeform der beiden Titelanwärter Kathrin Müller (GER)  und Ruben Ruzafa (ESP) nochmals bestätigt. Titelverteidiger Conrad Stoltz war nicht am Start, er nutzt die Zeit m sich in Zittau auf die WM vorzubereiten.

Weitere Informationen gibt es hier

 

Rubaza und Erbanova gewinnen XTERRA Italy Championship

Ruben Finishweb-kleinMit diesem 5.Sieg in der 2014 XTERRA-Serie unterstreicht der 28-jährige Rubaza (ESP) seine Titelambitionen auf die am 16.August in Zittau stattfindende ITU WM. Der Titelverteidiger Conrad Stoltz aus Südafrika kam auf Platz 3, nach dem wiederrum sehr stark fahrenden/ laufenden Neuseeländer Braden Currie.

Bei den Frauen machte die Tschechin Erbanova (ITU Weltmeisterin 2013) mit ihrem Sieg in Scanno gegenüber der deutschen WM Hoffnung Kathrin Müller an Boden gut. Es dürfte bei den Frauen durchaus spannend werden beim Kampf um die WM-Krone.

Weitere Informationen gibt es hier

 

Katrin Müllers zweiter Streich, Ruben Ruzafas Dritter - XTERRA Switzerland

Ruben-Haas-bikeWeb-kleinKathrin Müller und Ruben Ruzafa bringen sich allmählich in eine gute Position für die WM in Zittau und unterstreichen eindrucksvoll, dass mit Ihnen als Titelaspiranten für die 2014 ITU Cross Triathlon World Championship ernsthaft zu rechnen ist. Insbesondere Kathrin ist 2014 in brillanter Form. 5 Minuten Vorsprung vor der Zweitplatzierten Chantell Whidney(CAN)  lassen keine Zweifel an ihrer Performance aufkommen. Platz 3 ging an die Niederländerin Maud Goldsteyn.

Bei den Herren ging es allerdings wesentlich knapper zu: Lediglich 38 Sekunden Vorsprung rettete Ruzafa vor dem Kiwi Braden Currie in ´s Ziel. Platz 3 sicherte sich Kris Coddens (BEL). Nach einer kompletten Saison Pause, wegen langwieriger Erkrankung meldete sich der deutsche Alex Haas mit einem respektablen Platz  6 zurück.

Weitere Informationen gibt es hier

 
XTERRA World Tour
XTERRA-World-Tour-stacked-3c
XTERRA European Tour
XTERRA-European-Tour
XTERRA German Tour
XTERRA-German-Tour
BIKE Newsletter

137x60_NewsletterBIKE